Nordex-Aktie im Aufwind: Nordex profitiert von vollen Auftragsbüchern

Insgesamt bestellten die Kunden im dritten Quartal 436 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.700 Megawatt, wie Nordex am Dienstag in Hamburg mitteilte. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres betrugen die Auftragseingänge 974 Megawatt. !– sh_cad_1

Mehr als die Hälfte der Aufträge zwischen Juli und September dieses Jahres kamen demnach aus Europa, mehr als ein Viertel aus den USA und etwa zwölf Prozent aus Lateinamerika. “Wir sehen weiterhin eine starke Nachfrage nach unseren Windenergieanlagen in Europa und Übersee, insbesondere die neue Delta4000-Baureihe stößt auf großes Interesse”, erklärte Nordex-Vertriebsvorstand Patxi Landa.

Die Nordex-Aktie legte am Morgen im XETRA-Handel 2,89 Prozent auf 11,41 Euro zu – zuletzt blieb noch ein Plus von 2,71 Prozent. Händler kommentierten, die Auftragseingänge sähen weiter gut aus. Das Problem seien allerdings nicht die Bestellungen sondern die Gewinnspannen. Hier müsse man abwarten.

Schon im zweiten Quartal sorgte ein stetiger Zufluss von Aufträgen für ein dickes Orderplus. Damit könnte Nordex womöglich die bislang anhaltende Flaute hinter sich lassen. Ein Nachfrageeinbruch hatte der Windkraftbranche in den vergangenen zwei Jahren die Ergebnisse verhagelt.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *